Ein­lauf­kind, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
Mannschaftssport
Aussprache:
Betonung
Einlaufkind

Rechtschreibung

Worttrennung
Ein|lauf|kind

Bedeutung

(besonders beim Fußball) gemeinsam mit einem Spieler oder einer Spielerin [an dessen oder deren Hand] einlaufendes Kind in Sportkleidung

Beispiel
  • das Mädchen, der Junge träumt davon, einmal Einlaufkind bei einem Länderspiel zu sein

Grammatik

das Einlaufkind; Genitiv: des Einlaufkind[e]s, Plural: die Einlaufkinder

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?