Ein­ge­wei­de, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Eingeweide

Rechtschreibung

Worttrennung
Ein|ge|wei|de

Bedeutung

(bei Wirbeltieren und Mensch) in den Körperhöhlen von Brust und Bauch liegendes inneres Organ

Beispiele
  • die Eingeweide sind verletzt, treten hervor
  • einem geschlachteten Huhn die Eingeweide herausnehmen

Herkunft

mittelhochdeutsch ingeweide, verdeutlichend für gleichbedeutend mittelhochdeutsch geweide, zu Weide, ursprünglich = Futter, Speise; die Eingeweide des Wildes wurden den Hunden vorgeworfen

Grammatik

das Eingeweide; Genitiv: des Eingeweides, Plural: die Eingeweide (meist im Plural)

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?