Durch­zug, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Durchzug
Lautschrift
[ˈdʊrçtsuːk]

Rechtschreibung

Worttrennung
Durch|zug

Bedeutungen (2)

  1. das Durchqueren eines Ortes, das Ziehen durch ein Gebiet
    Beispiel
    • der Durchzug der Truppen, eines Sturmtiefs
  2. starker Luftzug, der durch zwei einander gegenüberliegende Fenster-, Türöffnungen o. Ä. entsteht
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • zum Lüften Durchzug machen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • auf Durchzug schalten (umgangssprachlich: jemandes Worten nicht zuhören: wenn er zu reden anfängt, schalte ich automatisch auf Durchzug)
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?