Dur, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
Musik
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Dur
Lautschrift
🔉[duːɐ̯]

Rechtschreibung

Worttrennung
Dur
Beispiel
in A-Dur, A-Dur-Tonleiter D 29

Bedeutung

Tongeschlecht aller Tonarten, bei denen nur ein Halbton zwischen der dritten und vierten sowie der siebenten und achten Stufe der Tonleiter liegt

Beispiel
  • in Dur

Antonyme zu Dur

Herkunft

mittelhochdeutsch bēdūre < mittellateinisch b durum, zu lateinisch durus = hart; nach der als „hart“ empfundenen großen Terz im Dreiklang; vgl. Moll

Grammatik

das Dur; Genitiv: des Dur[s]

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?