Dü­bel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Dübel

Rechtschreibung

Worttrennung
Dü|bel

Bedeutungen (2)

    1. Pflock, Zapfen, mit dessen Hilfe Schrauben, Nägel, Haken u. a. in einer Wand oder Decke fest verankert werden können
    2. Kurzform für
      Spreizdübel
  1. Verbindungselement zum Zusammenhalten von Bauteilen
    Gebrauch
    Bauwesen

Herkunft

mittelhochdeutsch tübel = Dübel (1a), althochdeutsch (gi)tubili = Ausschnitt, Fuge; vielleicht eigentlich = (Ein)geschlagenes

Grammatik

der Dübel; Genitiv: des Dübels, Plural: die Dübel

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?