Do­mi­zil, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Domizil
Lautschrift
🔉[domiˈtsiːl]

Rechtschreibung

Worttrennung
Do|mi|zil

Bedeutungen (3)

  1. Wohnsitz, Stätte, wo jemand zu Hause ist
    Gebrauch
    bildungssprachlich, oft scherzhaft
    Beispiele
    • ein vornehmes Domizil
    • sich ein anderes Domizil suchen
    • bei jemandem sein Domizil aufschlagen (sich dort häuslich niederlassen, einrichten)
  2. (von Wechseln) Zahlungsort
    Gebrauch
    Bankwesen
  3. einem bestimmten Planeten zugeordnetes Tierkreiszeichen
    Gebrauch
    Astrologie

Herkunft

lateinisch domicilium = Wohnstätte, Wohnsitz

Grammatik

das Domizil; Genitiv: des Domizils, Plural: die Domizile

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?