Di­ethy­len­gly­kol, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
fachsprachlich, Chemie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Diethylenglykol

Rechtschreibung

Worttrennung
Di|ethy|len|gly|kol
Verwandte Form
Diäthylenglykol

Bedeutung

Derivat des Glykols, das besonders als Bestandteil von Frostschutzmitteln verwendet wird

Herkunft

aus griechisch dís (di-) = zweimal, Ethylen und Glykol

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?