Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Dick­kopf, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Dick|kopf

Bedeutungsübersicht

  1. eigensinniger, starrköpfiger Mensch
  2. eigensinnige Haltung, starrköpfiges Wesen

Synonyme zu Dickkopf

Trotzkopf; (umgangssprachlich) Dickschädel, Hartschädel, Rappelkopf, Sturkopf; (schweizerisch umgangssprachlich) Steckkopf; (umgangssprachlich, oft abwertend) Querkopf; (salopp) Rammschädel; (schweizerisch derb) Stierengrind; (umgangssprachlich scherzhaft) Kratzbürste; (abwertend) Quadratschädel, Rechthaber, Rechthaberin, Starrkopf, sturer Bock; (umgangssprachlich abwertend) Klotzkopf; (österreichisch umgangssprachlich abwertend) Kaprizenschädel, Sturschädel; (ostmitteldeutsch) Dicknischel

Aussprache

Betonung: Dịckkopf🔉

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Dickkopfdie Dickköpfe
Genitivdes Dickkopfes, Dickkopfsder Dickköpfe
Dativdem Dickkopfden Dickköpfen
Akkusativden Dickkopfdie Dickköpfe

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. eigensinniger, starrköpfiger Mensch

    Beispiel

    er ist ein ziemlicher Dickkopf
  2. eigensinnige Haltung, starrköpfiges Wesen

    Beispiel

    einen Dickkopf haben, seinen Dickkopf aufsetzen (trotzig sein)

Blättern