Di­a­dem, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Diadem

Rechtschreibung

Worttrennung
Di|a|dem

Bedeutung

um die Stirn oder im Haar getragener Reif aus edlem Metall und kostbaren Steinen

Beispiel
  • die Kaiserin trägt ein funkelndes Diadem

Herkunft

lateinisch diadema < griechisch diádēma, eigentlich = Umgebundenes

Grammatik

das Diadem; Genitiv: des Diadems, Plural: die Diademe

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?