De­wind­tit, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Mineralogie
Aussprache:
Betonung
Dewindtit
auch, österreichisch nur:
[…ˈtɪt]

Rechtschreibung

Worttrennung
De|wind|tit

Bedeutung

gelbes Uranmineral

Herkunft

nach dem belgischen Geologen J. Dewindt (20. Jahrhundert)

Grammatik

der Dewindtit; Genitiv: des Dewindtits, Plural: die Dewindtite

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?