De­mon­ta­ge, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[demɔnˈtaːʒə]
österreichisch meist:
[…ʃ]

Rechtschreibung

Worttrennung
De|mon|ta|ge

Bedeutungen (3)

  1. das Abbauen, Abbrechen
    Beispiel
    • die Demontage ganzer Fabrikanlagen
  2. das Auseinandernehmen, Zerlegen
    Beispiel
    • die Demontage einer Maschine
  3. stufen- oder gradweise Beseitigung, Zerstörung von etwas Bestehendem
    Beispiele
    • Demontage der Sozialleistungen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Partei hat an der Demontage ihres Vorsitzenden (an der Zerstörung seiner Autorität, seines Ansehens; an seiner Entmachtung) kräftig mitgewirkt

Herkunft

französisch démontage

Grammatik

Singular Plural
Nominativ die Demontage die Demontagen
Genitiv der Demontage der Demontagen
Dativ der Demontage den Demontagen
Akkusativ die Demontage die Demontagen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?