Cache­ta­ge, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Kunstwissenschaft
Aussprache:
Lautschrift
🔉[kaʃˈtaːʒə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Cache|ta|ge

Bedeutungen (2)

  1. Verfahren der Oberflächengestaltung in der modernen Kunst, bei dem Münzen, Schrauben u. Ä. in reliefartig erhöhte Farbschichten wie ein Siegel eingedrückt werden
    Grammatik
    ohne Plural
  2. ein nach diesem Verfahren gefertigtes Bild

Herkunft

französisch

Grammatik

die Cachetage; Genitiv: der Cachetage, Plural: die Cachetagen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?