Bün­del, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Bündel

Rechtschreibung

Worttrennung
Bün|del

Bedeutungen (2)

    1. Packen lose zusammengefasster oder zusammengeschnürter [gleichartiger] Dinge
      Beispiele
      • ein Bündel Zeitungen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein schreiendes Bündel (Wickelkind, Baby)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • sein Bündel packen/schnüren (1. sich zur Abreise fertig machen. 2. seinen Arbeitsplatz aufgeben; meint ursprünglich das Bündel mit den Habseligkeiten der Handwerksgesellen.)
      • jeder hat sein Bündel zu tragen (jeder hat seine Sorgen)
    2. etwas in bestimmter Menge zu einer Einheit Zusammengebundenes
      Beispiele
      • ein Bündel trockenes Stroh/(gehoben:) trockenen Strohs
      • der Preis eines Bündels Stroh
  1. Gesamtheit von Geraden oder Ebenen, die durch einen gemeinsamen Punkt verlaufen
    Gebrauch
    Geometrie

Herkunft

mittelhochdeutsch bündel, eigentlich = kleines Bund

Grammatik

Singular Plural
Nominativ das Bündel die Bündel
Genitiv des Bündels der Bündel
Dativ dem Bündel den Bündeln
Akkusativ das Bündel die Bündel

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen