Bu­den­zau­ber, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Budenzauber
Lautschrift
[ˈbuːdn̩tsaʊ̯bɐ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Bu|den|zau|ber

Bedeutungen (3)

  1. ausgelassene, lärmende Feierei
  2. durch Beleuchtung und entsprechende Dekoration hervorgerufener traumhaft-unwirklicher Effekt, den die Buden (1a) auf einem Weihnachts- oder Jahrmarkt erzeugen
    Beispiele
    • adventlicher Budenzauber
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Gewerkschaft soll an den Verhandlungstisch zurückkehren und nicht wochenlang Budenzauber veranstalten
  3. torreiches Fußballspiel
    Gebrauch
    Fußballjargon
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?