Bruch, der oder das

Wortart:
Substantiv, maskulin, oder Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Bruch
auch:
🔉[bruːx]
Wort mit gleicher Schreibung
Bruch (Substantiv, maskulin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Bruch

Bedeutung

Sumpfland, Moor mit Bäumen und Sträuchern

Beispiel
  • ein[en] Bruch trockenlegen

Herkunft

mittelhochdeutsch bruoch, althochdeutsch bruoh, Herkunft ungeklärt

Grammatik

der oder das Bruch; Genitiv: des Bruch[e]s, Brüche [auch: ˈbryːçə], landschaftlich auch: Brücher

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?