Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Bruch, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Bruch
Beispiele: zu Bruch gehen; in die Brüche gehen

Bedeutungsübersicht

    1. das Brechen, Auseinanderbrechen, Zerbrechen von etwas (besonders durch Einwirkung von Druck oder Stoß)
    2. Bruchstelle, Fläche eines Bruches
    3. Unterbrechung, Einschnitt, nicht stringente Abfolge
    1. (Medizin) Knochenbruch, Fraktur
    2. (Medizin) Eingeweidebruch
    1. das Nichteinhalten einer Abmachung o. Ä.
    2. das Abbrechen einer Verbindung, Beziehung
  1. (Kaufmannssprache) zerbrochene, minderwertige Ware
  2. (in einer Stoffbahn, einem Kleidungsstück, Papier o. Ä.) scharfer Knick
  3. (Geologie) Verwerfung
  4. (veraltend) Kurzform für: Steinbruch
  5. (Mathematik) Einheit aus Zahlen, die, mit einem Quer- oder Schrägstrich untereinandergeschrieben, ein bestimmtes Teilungsverhältnis ausdrücken; Bruchzahl
    1. (Jägersprache) abgebrochener Zweig, der zur Markierung der Fährte eines angeschossenen Wildes oder des Standplatzes eines Schützen verwendet wird
    2. (Jägersprache) abgebrochener Zweig, den sich der Jäger als Symbol für die Inbesitznahme eines erlegten Tieres an den Hut steckt
  6. (Jargon) Einbruch

Synonyme zu Bruch

Aussprache

Betonung: Brụch🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch bruch, althochdeutsch bruh, zu brechen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Bruchdie Brüche
Genitivdes Bruches, Bruchsder Brüche
Dativdem Bruchden Brüchen
Akkusativden Bruchdie Brüche

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. das Brechen, Auseinanderbrechen, Zerbrechen von etwas (besonders durch Einwirkung von Druck oder Stoß)

      Beispiele

      • der Bruch einer Achse, eines Dammes
      • <in übertragener Bedeutung>: der Bruch der Freundschaft

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • Bruch machen (1. umgangssprachlich; etwas zerbrechen. 2. Fliegersprache; eine Bruchlandung verursachen.)
      • in die Brüche gehen (1. entzweigehen, zerbrechen. 2. nicht länger Bestand haben: ihre Freundschaft ging in die Brüche.)
      • zu Bruch gehen (entzweigehen)
      • zu Bruch fahren (kaputt fahren: das neue Auto, die Skier zu Bruch fahren)
    2. Bruchstelle, Fläche eines Bruches

      Beispiel

      ein glatter Bruch
    3. Unterbrechung, Einschnitt, nicht stringente Abfolge

      Beispiel

      die logischen Brüche der Handlung kritisieren
    1. Bruch - Verschiedene Brüche (Frakturen) von Knochen
      Verschiedene Brüche (Frakturen) von Knochen - © Christiane von Solodkoff, Dr. Michael von Solodkoff, Neckargemünd
      Knochenbruch, Fraktur

      Gebrauch

      Medizin

      Beispiele

      • ein einfacher, komplizierter Bruch
      • einen Bruch schienen
    2. Eingeweidebruch

      Gebrauch

      Medizin

      Beispiel

      sich einen Bruch heben

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      sich <Dativ> einen Bruch lachen (salopp: sehr lachen)
    1. das Nichteinhalten einer Abmachung o. Ä.

      Grammatik

      Plural selten

      Beispiel

      der Bruch des Waffenstillstandes
    2. das Abbrechen einer Verbindung, Beziehung

      Grammatik

      Plural selten

      Beispiele

      • der Bruch mit der Tradition, mit dem Elternhaus
      • es kam zum [offenen] Bruch zwischen ihnen (sie brachen nach einem Streit o. Ä. ihre Beziehungen ab)
  1. zerbrochene, minderwertige Ware

    Gebrauch

    Kaufmannssprache

    Beispiele

    • Bruch [von Schokolade] kaufen
    • etwas als Bruch verkaufen
    • <in übertragener Bedeutung>: das ist alles Bruch (minderwertig, wertlos)
  2. (in einer Stoffbahn, einem Kleidungsstück, Papier o. Ä.) scharfer Knick

    Beispiele

    • einen Bruch in die Hosen bügeln
    • das Tischtuch wieder nach dem Bruch legen
  3. Verwerfung (2)

    Gebrauch

    Geologie

  4. Bruch - Steinbruch
    Steinbruch - © ENIT - Staatliches Italienisches Fremdenverkehrsamt, Frankfurt am Main
    Kurzform für: Steinbruch

    Gebrauch

    veraltend

  5. Einheit aus Zahlen, die, mit einem Quer- oder Schrägstrich untereinandergeschrieben, ein bestimmtes Teilungsverhältnis ausdrücken; Bruchzahl

    Herkunft

    nach neulateinisch numerus fractus = gebrochene Zahl

    Gebrauch

    Mathematik

    Beispiele

    • ein [un]echter Bruch
    • gleichnamige Brüche
    • einen Bruch kürzen
    1. abgebrochener Zweig, der zur Markierung der Fährte eines angeschossenen Wildes oder des Standplatzes eines Schützen verwendet wird

      Gebrauch

      Jägersprache

    2. abgebrochener Zweig, den sich der Jäger als Symbol für die Inbesitznahme eines erlegten Tieres an den Hut steckt

      Gebrauch

      Jägersprache

  6. Einbruch

    Gebrauch

    Jargon

Blättern