Blö­ße, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Blöße

Rechtschreibung

Worttrennung
Blö|ße

Bedeutungen (4)

  1. das Nacktsein; Nacktheit des Körpers oder eines Körperteils, besonders des Genitalbereichs
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • seine Blöße bedecken
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine moralische Blöße (ein Mangel an Moral)
  2. enthaarte und vom Fleisch befreite Haut vor der Gerbung
    Gebrauch
    Gerberei
  3. baumlose Stelle im Wald
  4. gültige Trefffläche
    Gebrauch
    Fechten
    Beispiel
    • innere, obere Blöße (Brust)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • sich <Dativ> die/eine/keine Blöße geben (seine schwache Stelle [nicht] zeigen, sich [nicht] durch etwas bloßstellen)
    • jemandem eine/keine Blöße bieten (jemandem durch eine Handlung o. Ä. eine/keine Gelegenheit zum Angriff, zum Tadel geben)

Synonyme zu Blöße

Herkunft

mittelhochdeutsch blœʒe

Grammatik

die Blöße; Genitiv: der Blöße, Plural: die Blößen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?