Bal­da­chin, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[ˈbaldaxiːn]

Rechtschreibung

Worttrennung
Bal|da|chin

Bedeutungen (3)

  1. [prunkvoller] Himmel (3) über einem Bett, einem Thron o. Ä.
  2. tragbarer Himmel (3), der besonders bei Prozessionen und Umzügen über dem Altarsakrament und dem Priester getragen wird
  3. steinerne Überdachung über einer Kanzel, einer Statue o. Ä.
    Gebrauch
    Kunstwissenschaft

Herkunft

italienisch baldacchino, zu: Baldacco, älter für: Bagdad, das wegen seiner Seidenstoffe berühmt war

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?