Aus­klang, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Ausklang

Rechtschreibung

Worttrennung
Aus|klang

Bedeutungen (2)

  1. Schluss eines Musikstücks o. Ä.
    Gebrauch
    selten
    Beispiel
    • die Sinfonie hat einen heiteren Ausklang
  2. Ende, Abschluss von etwas
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • das Fest hatte mit der Rede einen passenden Ausklang
    • zum Ausklang des Tages ein Gläschen trinken

Grammatik

der Ausklang; Genitiv: des Ausklangs, Ausklanges, Plural: die Ausklänge (Plural selten)

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?