Au­gen­wei­de, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Augenweide

Rechtschreibung

Worttrennung
Au|gen|wei|de

Bedeutung

sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Beispiele
  • sie ist eine Augenweide
  • es ist eine Augenweide zu sehen, wie er tanzt

Synonyme zu Augenweide

Herkunft

mittelhochdeutsch ougenweide, eigentlich = Speise, Labsal für die Augen, zu Weide in der alten Bedeutung „Nahrung, Speise“

Grammatik

die Augenweide; Genitiv: der Augenweide, Plural: die Augenweiden

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?