Auf­he­ben, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Aussprache:
Betonung
Aufheben

Rechtschreibung

Worttrennung
Auf|he|ben

Bedeutung

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • viel Aufheben[s] von etwas, jemandem machen (etwas, jemanden übertrieben, ungerechtfertigt wichtig nehmen und überflüssigerweise die Aufmerksamkeit anderer darauf, auf ihn lenken)
  • kein Aufheben von etwas, jemandem machen (etwas, jemanden nicht wichtig nehmen, als nebensächlich abtun)
  • ohne [jedes, großes o. ä.] Aufheben (ohne Aufsehen zu erregen, ohne große Umstände)

Herkunft

nach den umständlichen Zeremonien der (Schau)fechter beim Aufheben der Waffe vom Boden vor einem Kampf

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?