Auf­er­ste­hung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Religion
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Auferstehung
Lautschrift
[ˈaʊ̯fʔɛɐ̯ʃteːʊŋ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Auf|er|ste|hung

Bedeutung

das Auferstehen

Beispiele
  • die Auferstehung der Toten zum ewigen Leben
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (gehoben) die alten Formen erlebten ihre Auferstehung
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • [fröhliche] Auferstehung feiern (scherzhaft, ironisch: [von längst Vergessenem, Abgetanem, Überholtem] plötzlich wieder in Mode kommen, wieder Geltung haben)

Grammatik

die Auferstehung; Genitiv: der Auferstehung, Plural: die Auferstehungen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?