Ap­pli­ka­tur, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Applikatur

Rechtschreibung

Worttrennung
Ap|pli|ka|tur

Bedeutungen (2)

  1. zweckmäßiger Gebrauch
    Gebrauch
    veraltet
  2. Fingersatz, das zweckmäßige Verwenden der einzelnen Finger beim Spielen von Streichinstrumenten, Klavier u. a.
    Gebrauch
    Musik

Herkunft

zu lateinisch applicatum, 2. Partizip von: applicare, applizieren

Grammatik

die Applikatur; Genitiv: der Applikatur, Plural: die Applikaturen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?