Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Apa­thie, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Apa|thie

Bedeutungsübersicht

  1. (bildungssprachlich) Teilnahmslosigkeit; Zustand der Gleichgültigkeit gegenüber den Menschen und der Umwelt
  2. (Medizin) krankhaft verminderte Ansprechbarkeit des Gefühls

Synonyme zu Apathie

Abstumpfung, Gleichgültigkeit, Interesselosigkeit, Stumpfheit, Stumpfsinn[igkeit], Teilnahmslosigkeit, Unbeteiligtheit, Unempfindlichkeit, Ungerührtheit, Uninteressiertheit; (bildungssprachlich) Desinteresse, Indifferenz, Indolenz, Lethargie; (schweizerisch, sonst veraltet) Cafard

Aussprache

Betonung: Apathie

Herkunft

lateinisch apathia < griechisch apátheia

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Apathiedie Apathien
Genitivder Apathieder Apathien
Dativder Apathieden Apathien
Akkusativdie Apathiedie Apathien

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Teilnahmslosigkeit; Zustand der Gleichgültigkeit gegenüber den Menschen und der Umwelt

    Gebrauch

    bildungssprachlich

    Beispiele

    • aus seiner Apathie erwachen
    • in Apathie verfallen, versinken
  2. krankhaft verminderte Ansprechbarkeit des Gefühls

    Gebrauch

    Medizin

Blättern