An­ti­no­mie, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Philosophie, Rechtssprache
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Antinomie

Rechtschreibung

Worttrennung
An|ti|no|mie

Bedeutung

Widerspruch eines Satzes in sich oder zweier Sätze, von denen jeder Gültigkeit beanspruchen kann

Beispiel
  • eine wahre Aussage und ihre Negation bilden eine Antinomie

Herkunft

lateinisch antinomia < griechisch antinomía

Grammatik

Singular Plural
Nominativ die Antinomie die Antinomien
Genitiv der Antinomie der Antinomien
Dativ der Antinomie den Antinomien
Akkusativ die Antinomie die Antinomien
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?