An­mut, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Anmut
Lautschrift
[ˈanmuːt]

Rechtschreibung

Worttrennung
An|mut

Bedeutung

Harmonie [der Bewegung]

Beispiele
  • Anmut besitzen
  • sich mit Anmut bewegen
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Anmut (Lieblichkeit) einer Landschaft

Herkunft

mittelhochdeutsch anemuot = Vergnügen, Lust, eigentlich = der an etwas gesetzte Sinn, aus: ane (an) und muot, Mut

Grammatik

die Anmut; Genitiv: der Anmut

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?