Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

An­griff, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: An|griff

Bedeutungsübersicht

    1. das Angreifen eines Gegners; Offensive; Eröffnung eines Kampfes
    2. (Sport) beim sportlichen Wettkampf Versuch, dem Gegner Vorteile abzugewinnen, ihn zu besiegen
    3. Gesamtheit der Angriffsspieler
  1. heftige [aggressive] Kritik; Anfeindung
  2. in »etwas in Angriff nehmen«

Synonyme zu Angriff

Antonyme zu Angriff

Verteidigung

Aussprache

Betonung: Ạngriff 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch an(e)grīf, althochdeutsch anagrif = Berührung, Umarmung

Grammatik

der Angriff; Genitiv: des Angriff[e]s, Plural: die Angriffe

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. das Angreifen (1a) eines Gegners; Offensive; Eröffnung eines Kampfes

      Beispiele

      • heftige, feindliche, terroristische, militärische, atomare Angriffe
      • einen Angriff auf/gegen das Nachschublager fliegen, abwehren, vortragen, abschlagen
      • zum Angriff übergehen
    2. beim sportlichen Wettkampf Versuch, dem Gegner Vorteile abzugewinnen, ihn zu besiegen

      Gebrauch

      Sport

      Beispiele

      • einen Angriff starten, parieren
      • einen gegnerischen Angriff unterbinden
    3. Gesamtheit der Angriffsspieler

      Beispiel

      der Angriff war ausgesprochen schlecht
  1. heftige [aggressive] Kritik; Anfeindung

    Beispiele

    • versteckte, massive Angriffe gegen jemanden richten
    • heftigen Angriffen ausgesetzt sein
    • die Abwehr von Angriffen gegen den Staat
  2. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    etwas in Angriff nehmen (mit etwas beginnen; etwas entschlossen anpacken: eine Arbeit in Angriff nehmen)

Blättern