Ana­gly­phe, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Physik
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Anaglyphe

Rechtschreibung

Worttrennung
Ana|gly|phe

Bedeutung

in Komplementärfarben etwas seitlich verschoben übereinander gedrucktes und projiziertes Bild, das beim Betrachten durch eine Farbfilterbrille mit gleichen Komplementärfarben räumlich erscheint

Herkunft

griechisch-lateinisch; „reliefartig ziseliert, erhaben“

Grammatik

die Anaglyphe; Genitiv: der Anaglyphe, Plural: die Anaglyphen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?