Al­lü­re, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
bildungssprachlich, oft abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Allüre

Rechtschreibung

Worttrennung
Al|lü|re

Bedeutung

aus dem Rahmen fallende Umgangsform; auffallendes Benehmen, Gehabe

Beispiele
  • seine Allüren beibehalten, ablegen, verlieren
  • er ist ein Mensch ohne Allüren

Herkunft

französisch allure = Gang(art), Benehmen, zu: aller, Allee

Grammatik

die Allüre; Genitiv: der Allüre, Plural: die Allüren (meist im Plural)

Singular Plural
Nominativ die Allüre die Allüren
Genitiv der Allüre der Allüren
Dativ der Allüre den Allüren
Akkusativ die Allüre die Allüren
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?