Pressemitteilungen

Duden, seit jeher gleichzusetzen mit „Wörterbuch“, ist die verlässliche Instanz für alle Themen rund um die deutsche Sprache und Rechtschreibung. Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen und Ansprechpartnerinnen.

Im Wald – Eine Wort­wanderung durch die Natur

Im Wald
Der Wald: Ort der Mythen und Legenden. Im Tannendickicht leben Fuchs, Hirsch und Wildschwein, während Träumer an diesem literarischen Sehnsuchtsort auf Lindwürmer, Hexen oder Werwölfe treffen können. Die besondere Atmosphäre des Waldes und ihrer Bewohner beflügelt seit Jahrhunderten die Fantasie der Menschen. Literaturwissenschaftlerin Dr. Rita Mielke leitet ihre Leserinnen und Leser in „Im Wald – Eine Wortwanderung durch die Natur“ durch die geschichtenreiche Sprachlandschaft des Waldes.

Pflege­gespräche richtig führen

Pflegegespräche richtig führen
2,9 Millionen Menschen sind in Deutschland pflegebedürftig. Rund drei Viertel der Patienten werden zu Hause versorgt. Für die Betroffenen ist der Umgang mit der neuen Lebenssituation oftmals nur schwer zu bewältigen. Die Sprachkompetenztrainerin Sandra Mantz hat mit „Pflegegespräche richtig führen – So mache ich mich verständlich“ einen Ratgeber aus Sicht von Patienten und Angehörigen geschrieben. Ziel des Buches ist es, Dialoge auf Augenhöhe mit Pflegediensten, Ärzten und Krankenkassen zu ermöglichen.

Die schönsten Worte für die lieb­sten Menschen – neue Geschenk­bücher bei Duden

Gesckenkbücher Duden März
Manchmal fehlen uns die Worte, um auszudrücken, was uns unsere liebsten Menschen bedeuten. Deshalb kann man sie jetzt nachschlagen: Sigrid Engelbrecht und Bianka Echtermeyer haben Wörterbücher zum Verschenken zusammengestellt. „Mama – A wie Alltagsheldin bis Z wie Zauberin“ und „Lieblingsmensch – A wie außergewöhnlich bis Z wie ziemlich cool“ sind im März 2019 im Dudenverlag erschienen.

Was in den 1950er- und 1960er-Jahren neu im Duden stand

50er-60er-woerter-duden
Wörter, die plötzlich in aller Munde sind und eine bestimmte Zeit prägen, finden manchmal auch ihren Weg ins Wörterbuch. Deshalb nähert sich Hans Hütt den Fünfziger- und Sechzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts an, indem er jeweils hundert Wörter vorstellt, die in diesen Jahrzehnten in den Duden aufgenommen wurden. „Die 50er – ein Jahrzehnt in Wörtern“ und „Die 60er – ein Jahrzehnt in Wörtern“ sind nun im Dudenverlag erschienen.