Suche nach “vegetieren” 16 Treffer

ve­ge­tie­ren

vegetieren Worttrennung: ve|ge|tie|ren (oft abwertend) kärglich leben; ein ärmliches, kümmerliches Dasein fristen (Botanik) (von Pflanzen) nur in

Zum vollständigen Artikel

da­hin­küm­mern

dahinkümmern Worttrennung: da|hin|küm|mern kümmerlich dahinleben, [dahin]vegetieren Beispiel die Zimmerpflanze kümmert dahin Synonyme zu dahinkümmern d

Zum vollständigen Artikel

da­hin­däm­mern

dahindämmern Worttrennung: da|hin|däm|mern Beispiel: ich dämmere dahin teilnahmslos, passiv [und nicht bei vollem Bewusstsein] vor sich hin leben, vegetier

Zum vollständigen Artikel

Ve­ge­ta­ti­on

Vegetation Worttrennung: Ve|ge|ta|ti|on ein bestimmtes Gebiet bedeckende Pflanzen; Pflanzendecke, Bestand an Pflanzen Wachstum von Pflanzen, Pflanzenwuchs

Zum vollständigen Artikel

Ve­ge­ta­bi­li­en

Vegetabilien Worttrennung: Ve|ge|ta|bi|li|en pflanzliche Nahrungsmittel Synonyme zu Vegetabilien Gemüse, Nahrungsmittel mittellateinisch vegetabilia (Plural)Q

Zum vollständigen Artikel

rum­gam­meln

rumgammeln Worttrennung: rum|gam|meln herumgammeln Synonyme zu rumgammeln gammeln; dahindämmern, dahinkümmern, dahinleben, eintönig seinen Tag verbringen, faul s

Zum vollständigen Artikel

dar­ben

darben Worttrennung: dar|ben Mangel an etwas haben [und daher Not, Hunger leiden] Beispiele sie haben zeitlebens [gehungert und] gedarbt das Volk darbte Synonyme zu dar

Zum vollständigen Artikel

schmach­ten

schmachten Worttrennung: schmach|ten Entbehrung (besonders Durst, Hunger) leiden leidend nach jemandem, nach etwas verlangen; sich schmerzlich sehnen

Zum vollständigen Artikel

hun­gern

hungern Worttrennung: hun|gern Beispiele: ich hungere; mich hungert Hunger leiden, ertragen sich durch [teilweisen] Verzicht auf Nahrung in einen

Zum vollständigen Artikel

exis­tie­ren

existieren Worttrennung: exis|tie|ren vorhanden sein, da sein, bestehen leben, sein Auskommen haben Synonyme zu existieren auf der Welt sein, be

Zum vollständigen Artikel

gam­meln

gammeln Worttrennung: gam|meln Beispiel: ich gamm[e]le (von Nahrungsmitteln) bei längerem Liegen nach und nach verderben, ungenießbar werden

Zum vollständigen Artikel
↑ Nach oben