Duden Formate-Menü

Duden Suchbox

Infinitiv mit zu

Zurück

Infinitiv mit zu

Werden Infinitive mit zu erweitert, stellt sich oft die Frage nach der Getrennt- oder Zusammenschreibung. Hierzu gibt es eine ganz klare Regel: Wird die Grundform eines trennbaren Verbs (also etwa: weglaufen, zusammenarbeiten, aufblühen etc.) zusammengeschrieben, muss grundsätzlich auch die Erweiterung mit zu so behandelt werden. Es hat keinen Sinn, vor allem und jedem wegzulaufen. Es blieb ihr nichts anderes übrig, als stumm zuzuhören. Das Beste wäre es, jetzt erst mal zusammenzuarbeiten.
Vorsicht ist geboten bei Verben, die nicht trennbar sind; hier steht zu für sich, die Verbform wird ohnehin immer zusammengeschrieben: Sie entschlossen sich, jeglichen Kontakt zu unterbinden.
Wird die zugrunde liegende Verbverbindung getrennt geschrieben, so ist die Erweiterung mit zu in drei Wörtern zu schreiben: Pünktlich da zu sein[,] ist oberstes Gebot. Es stünde dir gut an, ausnahmsweise mal Rücksicht zu nehmen.

Adsense Sprachratgeber 468x60

Dudentraining: Neue Rechtschreibung

Allen Betrieben und Unternehmen, die ihre Mitarbeiter(innen)  - nicht nur in den Sekretariaten - schnell und gründlich auf den aktuellen Stand der amtlichen Rechtschreibnorm bringen wollen, empfehlen wir das seit Jahren bewährte Dudentraining. Im Rahmen dieses eintägigen Inhouse-Seminars werden alle wichtigen Regeln professionell und praxisnah vermittelt.

Nähere Informationen finden Sie auf der Website des Veranstalters: TrainingCenter Schwäbisch Hall.