zer­fle­dern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▯▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: zer|fle|dern
Verwandte Form: zerfleddern
Beispiel: ich zerfledere

Bedeutungsübersicht

bewirken, verursachen, dass etwas (besonders ein Buch o. Ä.) unansehnlich wird, aus dem Leim geht, einreißt, sich einzelne Teile davon lösen

Aussprache

Betonung: zerfledern

Herkunft

zu mittelhochdeutsch vlederen, Fledermaus

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Blättern

↑ Nach oben