Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

wür­dig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: wür|dig

Bedeutungsübersicht

  1. Würde ausstrahlend; dem [feierlichen] Anlass, Zweck angemessen
  2. jemandes, einer Sache wert; die entsprechende Ehre, Auszeichnung o. Ä. verdienend

Synonyme zu würdig

Aussprache

Betonung: wụ̈rdig🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch wirdec, althochdeutsch wirdīg

Grammatik

Steigerungsformen

Positivwürdig
Komparativwürdiger
Superlativam würdigsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-würdiger-würdige-würdiges-würdige
Genitiv-würdigen-würdiger-würdigen-würdiger
Dativ-würdigem-würdiger-würdigem-würdigen
Akkusativ-würdigen-würdige-würdiges-würdige

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderwürdigediewürdigedaswürdigediewürdigen
Genitivdeswürdigenderwürdigendeswürdigenderwürdigen
Dativdemwürdigenderwürdigendemwürdigendenwürdigen
Akkusativdenwürdigendiewürdigedaswürdigediewürdigen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinwürdigerkeinewürdigekeinwürdigeskeinewürdigen
Genitivkeineswürdigenkeinerwürdigenkeineswürdigenkeinerwürdigen
Dativkeinemwürdigenkeinerwürdigenkeinemwürdigenkeinenwürdigen
Akkusativkeinenwürdigenkeinewürdigekeinwürdigeskeinewürdigen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Würde ausstrahlend; dem [feierlichen] Anlass, Zweck angemessen

    Beispiele

    • ein würdiger alter Herr
    • ein würdiges Aussehen haben
    • würdig einherschreiten
    • Gedenktage würdig begehen
  2. jemandes, einer Sache wert; die entsprechende Ehre, Auszeichnung o. Ä. verdienend

    Beispiele

    • einen würdigen Nachfolger suchen
    • er war für ihn der einzig würdige Gegner
    • sie ist seines Vertrauens würdig
    • würdig sein, für würdig befunden werden, etwas zu tun
    • sie fühlte sich seiner nicht würdig
    • sich der neuen Verantwortung als würdig erweisen
    • die Szene wäre eines Shakespeare würdig gewesen (hätte von einem Dichter wie ihm geschrieben sein können)
    • jemanden würdig (wie es sich gebührt) vertreten

Blättern

↑ Nach oben