wenn

Wortart: Konjunktion
Häufigkeit: ▮▮▮▮▮

Rechtschreibung

Worttrennung: wenn
Beispiele: wenn auch; wenngleich (doch; auch durch ein Wort getrennt, z. B. wenn ich gleich Hans heiße); wennschon; wennschon – dennschon; aber wenn schon das nicht geht; [Regel 14]: wenns oder wenn's weiter nichts ist; [Regel 125]: komm doch[,] wenn möglich[,] schon um 17 Uhr

Bedeutungsübersicht

  1. unter der Voraussetzung, Bedingung, dass …; für den Fall, dass …; falls
    1. sobald
    2. drückt mehrfache [regelmäßige] Wiederholung aus; sooft
  2. obwohl, obgleich
  3. leitet einen Wunschsatz ein
  4. leitet eine irreale vergleichende Aussage ein

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu wenn

Aussprache

Betonung: wẹnn🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch wanne, wenne, althochdeutsch hwanne, hwenne, zu dem wer, was zugrunde liegenden Pronominalstamm; erst seit dem 19. Jahrhundert unterschieden von wann

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. unter der Voraussetzung, Bedingung, dass …; für den Fall, dass …; falls

    Grammatik

    konditional

    Beispiele

    • wenn es dir recht ist, komme ich mit
    • wenn das wahr ist, [dann] trete ich sofort zurück
    • wenn er nicht kommt/nicht kommen sollte, [so] müssen wir die Konsequenzen ziehen
    • was würdest du machen, wenn er dich verlassen würde?
    • wir wären viel früher da gewesen, wenn es nicht so geregnet hätte
    • ich könnte nicht, selbst wenn ich wollte
    • wenn nötig, komme ich sofort
    • wehe [dir], wenn du das noch einmal tust!
    • <mit kausalem Nebensinn>: wenn er schon (da er) nichts weiß, sollte er [wenigstens] den Mund halten
    1. sobald

      Grammatik

      temporal

      Beispiele

      • sag bitte Bescheid, wenn du fertig bist!
      • wenn die Ferien anfangen, [dann] werden wir gleich losfahren
    2. drückt mehrfache [regelmäßige] Wiederholung aus; sooft

      Grammatik

      temporal

      Beispiele

      • wenn Weihnachten naht, duftet es immer nach Pfefferkuchen
      • jedes Mal, wenn wir kommen
  2. obwohl, obgleich

    Grammatik

    konzessiv in Verbindung mit »auch«, »schon« u. a.

    Beispiele

    • wenn es auch anstrengend war, Spaß hat es doch gemacht
    • es war nötig, wenn es ihm auch/auch wenn es ihm schwerfiel
    • (umgangssprachlich) [und] wenn auch! (das ist trotzdem kein Grund, keine ausreichende Entschuldigung)
    • und wenn schon (umgangssprachlich; was macht das schon, was spielt das für eine Rolle)!
  3. leitet einen Wunschsatz ein

    Grammatik

    in Verbindung mit »doch« oder »nur«

    Beispiele

    • wenn er doch endlich käme!
    • wenn ich nur wüsste, ob sie es wirklich war!
    • ach, wenn ich doch aufgepasst hätte
  4. leitet eine irreale vergleichende Aussage ein

    Grammatik

    in Verbindung mit »als« oder »wie«

    Beispiel

    der Hund schaute ihn an, als wenn er alles verstanden hätte

Blättern

↑ Nach oben