Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

vor­nehm

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: vor|nehm
Beispiel: vornehm tun

Bedeutungsübersicht

  1. sich durch Zurückhaltung und Feinheit des Benehmens und der Denkart auszeichnend
    1. der Oberschicht angehörend
    2. der Art, dem Lebensstil der Oberschicht entsprechend
  2. [in unaufdringlicher Weise] elegant, geschmackvoll und in der Qualität hochwertig [wirkend]
  3. (gehoben) sehr wichtig, vorrangig

Synonyme zu vornehm

Aussprache

Betonung: vornehm🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch vürnæme = wichtig; hauptsächlich; vorzüglich, eigentlich = (aus weniger Wichtigem oder Wertvollem) hervor-, herauszunehmen, zu nehmen; vgl. genehm

Grammatik

Steigerungsformen

Positivvornehm
Komparativvornehmer
Superlativam vornehmsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-vornehmer-vornehme-vornehmes-vornehme
Genitiv-vornehmen-vornehmer-vornehmen-vornehmer
Dativ-vornehmem-vornehmer-vornehmem-vornehmen
Akkusativ-vornehmen-vornehme-vornehmes-vornehme

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativdervornehmedievornehmedasvornehmedievornehmen
Genitivdesvornehmendervornehmendesvornehmendervornehmen
Dativdemvornehmendervornehmendemvornehmendenvornehmen
Akkusativdenvornehmendievornehmedasvornehmedievornehmen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinvornehmerkeinevornehmekeinvornehmeskeinevornehmen
Genitivkeinesvornehmenkeinervornehmenkeinesvornehmenkeinervornehmen
Dativkeinemvornehmenkeinervornehmenkeinemvornehmenkeinenvornehmen
Akkusativkeinenvornehmenkeinevornehmekeinvornehmeskeinevornehmen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. sich durch Zurückhaltung und Feinheit des Benehmens und der Denkart auszeichnend

    Beispiele

    • ein vornehmer Mensch
    • eine vornehme Gesinnung
    1. der Oberschicht angehörend

      Beispiele

      • aus einer vornehmen Familie kommen
      • die vornehmen Stände, Grundherren, Patrizier
      • in vornehmen Kreisen verkehren
      • sie ist sich wohl zu vornehm, um mit uns zu reden (sie hält sich wohl für etwas Besseres, sodass sie nicht mit uns zu reden braucht)
    2. der Art, dem Lebensstil der Oberschicht entsprechend

      Beispiele

      • eine vornehme [Wohn]gegend
      • ein vornehmes Internat
      • vornehme Kurorte, Seebäder
      • das Restaurant war ein ganz vornehmer Laden
      • tu doch nicht so vornehm!
      • auf vornehm machen
  2. [in unaufdringlicher Weise] elegant, geschmackvoll und in der Qualität hochwertig [wirkend]

    Beispiele

    • ein vornehmer Anzug
    • eine vornehme Wohnungseinrichtung
    • vornehm gekleidet sein
  3. sehr wichtig, vorrangig

    Grammatik

    meist im Superlativ

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiel

    das ist unsere vornehmste Aufgabe

Blättern

↑ Nach oben