von

Wortart: Präposition
Wort mit gleicher Schreibung: von (Adverb)
Häufigkeit: ▮▮▮▮▮

Rechtschreibung

Worttrennung: von
Abkürzung v. Präposition mit Dativ:
  • von [ganzem] Herzen
  • von [großem] Nutzen, Vorteil sein
  • von Sinnen sein
  • vonseiten oder von Seiten
  • von Neuem oder neuem
  • von Weitem oder weitem
  • von nah und fern; von links, von rechts
  • von oben (Abkürzung v. o.); von unten (Abkürzung v. u.)
  • von ungefähr; von vorn[e]; von vornherein
  • von jetzt, von da an (umgangssprachlich von jetzt, von da ab)
  • von daher (aus diesem Grund)
  • von Jugend an (umgangssprachlich von Jugend ab)
  • von Grund auf
  • von mir aus; von Haus[e] aus
  • von Amts wegen; von Rechts wegen
  • von Hand zu Hand; mit Grüßen von Haus zu Haus
  • von weit her; von alters her; von dorther; von jeher
  • von dannen, hinnen gehen (veraltet)
  • von wegen! (umgangssprachlich für auf keinen Fall!)
  • von daher (umgangssprachlich für deshalb)
  • die Hälfte von meinem Vermögen (die Hälfte meines Vermögens)
  • ein Mensch von intelligentem Aussehen
  • die Zeitung von heute

Bedeutungsübersicht

  1. gibt einen räumlichen Ausgangspunkt an
  2. gibt den Vorgang oder Zustand der Loslösung, Trennung an
  3. gibt einen zeitlichen Ausgangspunkt an
    1. nennt die Menge, das Ganze, von dem der genannte Teil stammt
    2. gibt anstelle eines Gleichsetzungssatzes das für das genannte Einzelstück oder die genannte Person Typische an
    1. meist durch einen Genitiv ersetzbar oder anstelle eines Genitivs
    2. gibt den Bereich an, für den das Gesagte gilt; hinsichtlich, in Bezug auf
    3. (umgangssprachlich) nennt als Ersatz für ein Genitivattribut oder ein Possessivpronomen den Besitzer einer Sache
    4. in Verbindung mit bestimmten Adverbien o. Ä.
    1. gibt den Urheber, die Urheberin oder das Mittel, die Ursache an
    2. nennt beim Passiv das eigentliche Subjekt des Handelns
    1. (veraltend) gibt das Material, die Teile an, woraus etwas besteht; aus
    2. gibt Art oder Eigenschaft an
    3. gibt Maße, Entfernungen, Größenordnungen an
  4. bei Namen als Adelsprädikat
  5. oft in [festen] Verbindungen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu von

Aussprache

Betonung: vọn
Lautschrift: [fɔn] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch von, althochdeutsch fon, Herkunft ungeklärt

Grammatik

Präposition mit Dativ; vgl. vom

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. gibt einen räumlichen Ausgangspunkt an

    Beispiele

    • von vorn, von hinten
    • von rechts, von fern[e], von Norden
    • der Zug kommt von Berlin
    • es tropft von den Bäumen
    • von woher stammst du?
    • in bestimmten Korrelationen: von hier an ist die Strecke eingleisig
    • von einem Bein auf das andere treten
    • von hier bis zum Bahnhof
    • von unten her
    • von Ast zu Ast
    • in der Verbindung von … aus: von Mannheim aus fährt man über die B 38
    • von diesem Fenster aus hat man einen tollen Blick
    • <in übertragener Bedeutung>: von ihrem Standpunkt aus betrachtet, stellt sich die Sache anders dar

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    von mir aus (umgangssprachlich: meinetwegen)
  2. gibt den Vorgang oder Zustand der Loslösung, Trennung an

    Beispiele

    • die Wäsche von der Leine nehmen
    • sich den Schweiß von der Stirn wischen
    • sich von jemandem, von zu Hause lösen
    • <mit Betonung auf »von«>: sie hat das Essen wieder von sich gegeben (erbrochen)
    • keinen Ton mehr von sich geben
    • ein lieber Freund ist von uns gegangen (verhüllend; gestorben)
    • allen Ballast von sich werfen
  3. gibt einen zeitlichen Ausgangspunkt an

    Beispiele

    • das Brot ist von gestern (gestern gebacken)
    • ich kenne ihn von früher
    • meist in bestimmten Korrelationen: von nun an
    • von morgen an/ab
    • das ist er von Jugend an/auf gewöhnt
    • von heute an soll es besser werden
    • die Nacht von Samstag auf/zu Sonntag
    • von Montag bis Donnerstag
    • von Jahr zu Jahr
    1. nennt die Menge, das Ganze, von dem der genannte Teil stammt

      Beispiele

      • einer von euch
      • keins von diesen Bildern gefällt mir
      • acht von hundert/vom Hundert (8 %)
    2. gibt anstelle eines Gleichsetzungssatzes das für das genannte Einzelstück oder die genannte Person Typische an

      Beispiele

      • ein Teufel von einem Vorgesetzten
      • dieses Wunderwerk von Brücke
    1. meist durch einen Genitiv ersetzbar oder anstelle eines Genitivs

      Beispiele

      • der König von Schweden
      • der Vertrag von Locarno
      • in der Umgebung von München
      • die Belagerung von Paris
      • gegen den Protest von Tausenden wurde das Kernkraftwerk gebaut
      • sie ist Mutter von vier Söhnen
    2. gibt den Bereich an, für den das Gesagte gilt; hinsichtlich, in Bezug auf

      Beispiele

      • er ist Lehrer von Beruf
      • jung von (veraltend; an) Jahren
      • er ist schwer von Begriff
      • von Natur aus ist er gutmütig
    3. nennt als Ersatz für ein Genitivattribut oder ein Possessivpronomen den Besitzer einer Sache

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • der Hut von [meiner] Mutter
      • die Stimme von Caruso
      • ist das Taschentuch von dir? (ist es dein Taschentuch?)
    4. in Verbindung mit bestimmten Adverbien o. Ä.

      Beispiele

      • unterhalb von unserem Haus
      • anstelle von langen Reden
      • angesichts von so viel Elend
    1. gibt den Urheber, die Urheberin oder das Mittel, die Ursache an

      Beispiele

      • Post von einem Freund
      • von der Sonne gebräunt sein
      • müde von der Arbeit
      • sie war befriedigt von dem Ergebnis
      • etwas von seinem Taschengeld kaufen
      • das Kleid ist von Hand (nicht mit der Maschine) gestrickt
      • von selbst (selbst 1)

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      von sịch aus (aus eigenem Antrieb: die Kinder haben von sich aus aufgeräumt)
    2. nennt beim Passiv das eigentliche Subjekt des Handelns

      Beispiele

      • sie wurde von ihrem Vater gelobt
      • von einem Auto angefahren werden
      • das Buch wurde ihm von seinem Freund geschenkt
    1. gibt das Material, die Teile an, woraus etwas besteht; aus

      Gebrauch

      veraltend

      Beispiele

      • ein Ring von Gold
      • ein Strauß von Rosen
    2. gibt Art oder Eigenschaft an

      Beispiele

      • ein Mann von Charakter
      • ein Mädchen von großer Schönheit
      • eine Sache von Wichtigkeit
    3. gibt Maße, Entfernungen, Größenordnungen an

      Beispiele

      • ein Abstand von fünf Metern
      • eine Fahrt von drei Stunden
      • Preise von 100 Euro und höher
      • zwei Kinder [im Alter] von vier und sieben Jahren
      • Städte von über 100 000 Einwohnern
      • eine Gans von ungefähr vier Kilo
  4. bei Namen als Adelsprädikat

    Beispiel

    die Dichtungen Johann Wolfgang von Goethes
  5. oft in [festen] Verbindungen

    Beispiele

    • von etwas sprechen
    • er berichtete von seinen Erlebnissen
    • infolge von

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    sich von schreiben können (umgangssprachlich: [mit gutem Grund] froh über etwas Erreichtes oder ein unerwartetes positives Ereignis sein: mit dem Zeugnis kannst du dich von schreiben)

Blättern

↑ Nach oben