Duden Formate-Menü

Duden Suchbox

vollbringen

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/803809/revisions/1301273/view


voll­brin­gen

Wortart: unregelmäßiges Verb

Gebrauch: gehoben

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
voll|brin|gen
Beispiele:
ich vollbringe; vollbracht

Bedeutung

(besonders etwas Außergewöhnliches) ausführen, zustande bringen, zur Vollendung bringen

Beispiel

ein Meisterstück, ein gutes Werk vollbringen

Synonyme zu vollbringen

abwickeln, ausführen, bewältigen, durchführen, erledigen, erreichen, fertigwerden, leisten, lösen, meistern, schaffen, unter Dach und Fach bringen, verrichten, verwirklichen, vollführen, zustande/zuwege bringen; (schweizerisch) bodigen; (gehoben) ins Werk setzen, wirken; (bildungssprachlich) realisieren; (umgangssprachlich) auf die Reihe bringen/kriegen, deichseln, fädeln, hinbekommen, hinkriegen, in den Griff kriegen, managen, packen, schmeißen; (salopp) fingern, schaukeln; (umgangssprachlich abwertend) drehen; (landschaftlich) zwingen; (besonders Papierdeutsch) bewerkstelligen; (Kaufmannssprache, Papierdeutsch) tätigen

Aussprache

Betonung:
vollbrịngen

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit »hat«

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts