tri­um­phie­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: tri|um|phie|ren

Bedeutungsübersicht

  1. Triumph empfinden
  2. einen vollständigen Sieg über jemanden, etwas erringen; sich gegenüber jemandem, etwas als siegreich, sehr erfolgreich erweisen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort oder diese Verbindung ist rechtschreiblich schwierig (Liste der rechtschreiblich schwierigen Wörter).

Synonyme zu triumphieren

Aussprache

Betonung: triumphieren🔉

Herkunft

spätmittelhochdeutsch triumphieren < lateinisch triumphare, zu: triumphus, Triumph

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
Präsens Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich triumphiere ich triumphiere  
  du triumphierst du triumphierest triumphier, triumphiere!
  er/sie/es triumphiert er/sie/es triumphiere  
Plural wir triumphieren wir triumphieren  
  ihr triumphiert ihr triumphieret
  sie triumphieren sie triumphieren  
Präteritum Indikativ Konjunktiv II
Singular ich triumphierte ich triumphierte
  du triumphiertest du triumphiertest
  er/sie/es triumphierte er/sie/es triumphierte
Plural wir triumphierten wir triumphierten
  ihr triumphiertet ihr triumphiertet
  sie triumphierten sie triumphierten
Partizip I triumphierend
Partizip II triumphiert
Infinitiv mit zu zu triumphieren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Triumph (1b) empfinden

    Beispiele

    • endlich triumphieren können
    • er hatte leider zu früh triumphiert
    • heimlich triumphierte sie wegen seiner Schlappe
    • triumphierend lachen
    • etwas mit triumphierender Miene sagen
  2. einen vollständigen Sieg über jemanden, etwas erringen; sich gegenüber jemandem, etwas als siegreich, sehr erfolgreich erweisen

    Beispiele

    • über seine Gegner, Rivalen, Feinde triumphieren
    • der Mensch hat über diese Krankheit triumphiert
    • <in übertragener Bedeutung>: der Geist triumphiert über die Natur

Blättern

↑ Nach oben