Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

trau­rig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: trau|rig

Bedeutungsübersicht

  1. Trauer empfindend, ausdrückend, bekümmert, betrübt; in niedergedrückter Stimmung
    1. Trauer, Kummer, Betrübnis hervorrufend, verursachend; schmerzlich, beklagenswert
    2. kümmerlich, erbärmlich

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu traurig

Aussprache

Betonung: traurig🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch trūrec, althochdeutsch trūrac, zu trauern

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Trauer empfindend, ausdrückend, bekümmert, betrübt; in niedergedrückter Stimmung

    Beispiele

    • ein trauriges Kind
    • ein trauriges Gesicht machen
    • jemanden mit großen, traurigen Augen anblicken
    • sie hat uns einen sehr traurigen Brief geschrieben
    • worüber bist du so traurig?
    • sie ist, wirkt [sehr] traurig
    • dass du fortgehst, macht mich sehr traurig
    1. Trauer, Kummer, Betrübnis hervorrufend, verursachend; schmerzlich, beklagenswert

      Beispiele

      • eine traurige Nachricht
      • das ist ein sehr trauriger Fall, ein trauriges Kapitel
      • sie kamen zu der traurigen Erkenntnis, dass sie sich besser trennen sollten
      • eine traurige (freudlose) Jugend haben
      • [es ist] traurig, dass man nichts ändern kann
    2. kümmerlich, erbärmlich

      Beispiele

      • es ist nur noch ein trauriger Rest vorhanden
      • in traurigen Verhältnissen leben

Blättern

↑ Nach oben