Duden Suchbox

stochern

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/808521/revisions/1199188/view


sto­chern

Wortart: schwaches Verb

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
sto|chern
Beispiel:
ich stochere

Bedeutung

mit einem [stangenförmigen, spitzen] Gegenstand, Gerät wiederholt in etwas stechen

Beispiele

  • mit dem Feuerhaken in der Glut stochern
  • sich mit einem Streichholz [nach Speiseresten] in den Zähnen stochern
  • lustlos [mit der Gabel] im Essen stochern

Synonyme zu stochern

anstechen, bohren, [ein]stechen, hineinbohren, hineinstechen; (österreichisch umgangssprachlich) stierln; (landschaftlich) pricken; (landschaftlich, besonders mitteldeutsch) gicksen; (besonders ostösterreichisch) strotten

Aussprache

Betonung:
stọchern

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

Iterativbildung zu veraltet stochen, mittelniederdeutsch stōken = schüren, eigentlich = stoßen, stechen, wohl zu ↑stoßen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

Grundschullexikon

Grundschullexikon

 


lieferbar in 2-6 Tagen ab 24,99 €

Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts