Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

schrei­ben

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: schrei|ben
Beispiele: du schriebst; du schriebest; geschrieben; schreib[e]!; er hat mir sage und schreibe (tatsächlich) zwanzig Euro abgenommen

Bedeutungsübersicht

    1. Schriftzeichen, Buchstaben, Ziffern, Noten o. Ä. in einer bestimmten lesbaren Folge mit einem Schreibgerät auf einer Unterlage, meist Papier, aufzeichnen oder in einen Computer eingeben
    2. (von Schreibgeräten) beim Schreiben bestimmte Eigenschaften aufweisen
    3. sich mit den gegebenen Mitteln in bestimmter Weise schreiben lassen
    1. aus Schriftzeichen, Buchstaben, Ziffern o. Ä. in einer bestimmten lesbaren Folge bilden, zusammensetzen
    2. schreibend, schriftlich formulieren, gestalten, verfassen
    3. komponieren und niederschreiben
    1. als Autor[in] künstlerisch, schriftstellerisch, journalistisch o. ä. tätig sein
    2. in bestimmter Weise sich schriftlich äußern, etwas sprachlich gestalten; einen bestimmten Schreibstil haben
    3. mit der schriftlichen Formulierung, sprachlichen Gestaltung, Abfassung, Niederschrift von etwas beschäftigt sein
    1. eine schriftliche Nachricht senden; sich schriftlich an jemanden wenden
    2. mit jemandem brieflich in Verbindung stehen, korrespondieren
  1. (umgangssprachlich) den Regeln entsprechend eine bestimmte Schreibweise haben
  2. (veraltend, noch landschaftlich) heißen
  3. (veraltend) als Datum, Jahreszahl, Jahreszeit o. Ä. haben
  4. (von Geldbeträgen o. Ä.) irgendwo schriftlich festhalten, eintragen, verbuchen
  5. jemandem schriftlich einen bestimmten Gesundheitszustand bescheinigen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu schreiben

Aussprache

Betonung: schreiben
Lautschrift: [ˈʃraɪ̯bn̩] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch schrīben, althochdeutsch scrīban < lateinisch scribere = schreiben, eigentlich = mit dem Griffel einritzen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schreibeich schreibe 
 du schreibstdu schreibest schreib, schreibe!
 er/sie/es schreibter/sie/es schreibe 
Pluralwir schreibenwir schreiben 
 ihr schreibtihr schreibet
 sie schreibensie schreiben 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich schriebich schriebe
 du schriebstdu schriebest
 er/sie/es schrieber/sie/es schriebe
Pluralwir schriebenwir schrieben
 ihr schriebtihr schriebet
 sie schriebensie schrieben
Partizip I schreibend
Partizip II geschrieben
Infinitiv mit zu zu schreiben

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Schriftzeichen, Buchstaben, Ziffern, Noten o. Ä. in einer bestimmten lesbaren Folge mit einem Schreibgerät auf einer Unterlage, meist Papier, aufzeichnen oder in einen Computer eingeben

      Beispiele

      • schön, deutlich, wie gestochen, unleserlich, schnell, langsam schreiben
      • mit der Hand, mit dem Bleistift, mit Tinte schreiben
      • auf/mit der Maschine, dem Computer schreiben
      • sie schreibt auf blauem/blaues Papier
      • das Kind lernt schreiben
      • <substantiviert>: jemandem das Schreiben beibringen
    2. (von Schreibgeräten) beim Schreiben (1a) bestimmte Eigenschaften aufweisen

      Beispiele

      • der Bleistift schreibt gut, weich, hart
      • die Feder schreibt zu breit
    3. sich mit den gegebenen Mitteln in bestimmter Weise schreiben (1a) lassen

      Grammatik

      sich schreiben; unpersönlich

      Beispiel

      auf diesem Papier, mit der neuen Feder, mit der ergonomischen Tastatur schreibt es sich viel besser, flüssiger
    1. aus Schriftzeichen, Buchstaben, Ziffern o. Ä. in einer bestimmten lesbaren Folge bilden, zusammensetzen

      Beispiele

      • ein Wort, eine Zahl schreiben
      • kannst du Noten schreiben?
      • die Adresse auf den Umschlag schreiben
      • sie schreibt [auf der Maschine/auf dem Computer] 250 Anschläge in der Minute
      • etwas mit Bindestrich, in zwei Wörtern schreiben
      • <in übertragener Bedeutung>: Schmerz war in seinen Zügen geschrieben (drückte sich darin aus)
    2. schreibend (1a), schriftlich formulieren, gestalten, verfassen

      Beispiele

      • einen Brief, ein[e] E-Mail, eine Beschwerde, ein Protokoll, eine Rechnung, einen Wunschzettel schreiben
      • jemandem, an jemanden eine Karte schreiben
      • sie schreibt Romane, Drehbücher
      • sie hat in Biologie eine Eins geschrieben (in der Klassenarbeit die Note »Eins« erreicht)
      • sie schreibt in ihrem Gutachten (äußert sich darin dahin gehend), dass der Abstand ausreichend gewesen sei
      • was schreiben denn die Zeitungen über den Vorfall? (was wird in den Zeitungen darüber berichtet?)
      • es gilt das geschriebene Wort (der schriftlich niedergelegte Text)
      • das geschriebene (kodifizierte) Recht
      • <in übertragener Bedeutung>: die Geschichte muss möglicherweise neu geschrieben werden
    3. komponieren und niederschreiben

      Beispiel

      eine Sinfonie, einen Walzer, die Musik zu einem Film schreiben
    1. als Autor[in] künstlerisch, schriftstellerisch, journalistisch o. ä. tätig sein

      Beispiele

      • er schreibt für eine Zeitung, für den Rundfunk, in einem Magazin
      • sie schrieb gegen die fortschreitende Umweltzerstörung (ging in ihren Veröffentlichungen schon immer dagegen an)
      • <substantiviert>: er hat großes, kein Talent zum Schreiben
    2. in bestimmter Weise sich schriftlich äußern, etwas sprachlich gestalten; einen bestimmten Schreibstil haben

      Beispiele

      • gut, schlecht, lebendig, spannend schreiben
      • sie schreibt englisch und deutsch
      • er schreibt immer in gutem Deutsch
    3. mit der schriftlichen Formulierung, sprachlichen Gestaltung, Abfassung, Niederschrift von etwas beschäftigt sein

      Beispiel

      sie schreibt immer noch an ihrer Dissertation
    1. eine schriftliche Nachricht senden; sich schriftlich an jemanden wenden

      Beispiele

      • du hast deinen Eltern, an deine Eltern lange nicht geschrieben
      • davon/darüber hat er nichts geschrieben (schriftlich mitgeteilt, berichtet)
      • ich werde meinen Eltern mal wieder um Geld schreiben müssen (sie brieflich um Geld bitten müssen)
    2. mit jemandem brieflich in Verbindung stehen, korrespondieren

      Grammatik

      sich schreiben

      Beispiele

      • die beiden schreiben sich/(gehoben:) einander schon lange
      • (umgangssprachlich) ich schreibe mich seit Jahren mit ihr
  1. den Regeln entsprechend eine bestimmte Schreibweise (1) haben

    Grammatik

    sich schreiben

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiele

    • sein Name schreibt sich mit »k« am Ende
    • sie schreibt sich ohne Bindestrich (ihr Name wird ohne Bindestrich geschrieben)
  2. heißen (1)

    Grammatik

    sich schreiben

    Gebrauch

    veraltend, noch landschaftlich

    Beispiel

    wie schreibt er sich noch?
  3. als Datum, Jahreszahl, Jahreszeit o. Ä. haben

    Gebrauch

    veraltend

    Beispiele

    • wir schreiben heute den 1. Juni, den elften Vierten, den Dritten
    • den Wievielten schreiben wir [heute]?
  4. (von Geldbeträgen o. Ä.) irgendwo schriftlich festhalten, eintragen, verbuchen

    Beispiel

    schreiben Sie [mir] den Betrag auf die Rechnung, mein Konto
  5. jemandem schriftlich einen bestimmten Gesundheitszustand bescheinigen

    Beispiel

    die Ärztin hat ihn arbeitsunfähig, untauglich geschrieben

Blättern

↑ Nach oben