Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

saf­tig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: saf|tig

Bedeutungsübersicht

  1. viel Saft enthaltend, voller Saft
  2. (umgangssprachlich) jemanden [empfindlich] treffend, in unangenehmer Weise berührend

Synonyme zu saftig

Aussprache

Betonung: sạftig🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch saftec

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. viel Saft (1, 2a, 4a) enthaltend, voller Saft

    Beispiele

    • eine saftige Birne, Tomate, Knoblauchzehe
    • ein saftiges Steak
    • eine saftige (mit frischem, kräftigem Gras bewachsene) Weide
    • <in übertragener Bedeutung>: das saftige Grün der Wiesen
  2. jemanden [empfindlich] treffend, in unangenehmer Weise berührend

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiele

    • saftige Preise, Mieterhöhungen, Gebühren
    • eine saftige Rechnung
    • dem werde ich einen saftigen Brief schreiben
    • ein saftiger (derber) Fluch, Witz
    • eine saftige (kräftige) Ohrfeige

Blättern

↑ Nach oben