ru­hig

Wortart: Partikel
Gebrauch: umgangssprachlich
Wort mit gleicher Schreibung: ruhig (Adjektiv)
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: ru|hig

Bedeutungsübersicht

  1. drückt Gleichgültigkeit oder Gelassenheit des Sprechers oder der Sprecherin gegenüber einem bestimmten Sachverhalt aus; meinetwegen
  2. drückt freundliches Einverständnis, ein Zugeständnis aus; wenn du möchtest, wenn Sie möchten
  3. drückt eine [Selbst]ermunterung aus; unbesorgt, getrost

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu ruhig

Aussprache

Betonung: ruhig🔉

Herkunft

zu: ruhig

Grammatik

Partikel; unbetont

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. drückt Gleichgültigkeit oder Gelassenheit des Sprechers oder der Sprecherin gegenüber einem bestimmten Sachverhalt aus; meinetwegen (2)

    Beispiel

    soll er ruhig schreien
  2. drückt freundliches Einverständnis, ein Zugeständnis aus; wenn du möchtest, wenn Sie möchten

    Beispiel

    sehen Sie sich ruhig um, Sie brauchen nichts zu kaufen
  3. drückt eine [Selbst]ermunterung aus; unbesorgt, getrost

    Beispiele

    • das könnt ihr mir ruhig glauben
    • dir kann ich es ja ruhig sagen

Blättern

↑ Nach oben