Duden Formate-Menü

Duden Suchbox

preisgeben

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/767401/revisions/1292439/view


preis­ge­ben

Wortart: starkes Verb

Gebrauch: gehoben

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
preis|ge|ben
Beispiele:
du gibst preis; preisgegeben; preiszugeben

Synonyme zu preisgeben

Aussprache

Betonung:
pre̲i̲sgeben
Lautschrift:
[ˈpra͜isɡeːbn̩]

Herkunft

Lehnübersetzung von französisch donner (en) prise, eigentlich = zum Nehmen, zur Beute hingeben; zu: prise, ↑Prise

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
Präsens Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich gebe preis ich gebe preis  
  du gibst preis du gebest preis gib preis!
  er/sie/es gibt preis er/sie/es gebe preis  
Plural wir geben preis wir geben preis  
  ihr gebt preis ihr gebet preis
  sie geben preis sie geben preis  
Präteritum Indikativ Konjunktiv II
Singular ich gab preis ich gäbe preis
  du gabst preis du gäbest preis, gäbst preis
  er/sie/es gab preis er/sie/es gäbe preis
Plural wir gaben preis wir gäben preis
  ihr gabt preis ihr gäbet preis, gäbt preis
  sie gaben preis sie gäben preis
Partizip I preisgebend
Partizip II preisgegeben
Infinitiv mit zu preiszugeben

Bedeutungen und Beispiele

  1. vor jemandem, etwas nicht mehr schützen; (der Not, Gefahr o. Ä.) überlassen; ausliefern

    Beispiele

    • jemanden, sich jemandem, dem Elend, der Verzweiflung preisgeben
    • die Haut allzu lange der starken Sonnenbestrahlung preisgeben
    • man gab ihn dem Gelächter der Leute preis
    • die Bauten waren der Zerstörung preisgegeben
  2. aufgeben, hingeben (1); auf etwas verzichten

    Beispiele

    • seine Ideale preisgeben
    • keinen Fußbreit Boden gab er kampflos preis
  3. nicht mehr geheim halten; verraten

    Beispiel

    ein Geheimnis preisgeben

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts