prag­ma­tisch

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: prag|ma|tisch
Beispiele: Regel 89: pragmatische Angaben (Gebrauchsangaben im Wörterbuch); pragmatische (den ursächlichen Zusammenhang darlegende) Geschichtsschreibung; aber [Regel 150]: Pragmatische Sanktion (Grundgesetz des Hauses Habsburg von 1713)

Bedeutungsübersicht

  1. auf die anstehende Sache und entsprechendes praktisches Handeln gerichtet; sachbezogen
  2. (Sprachwissenschaft) das Sprachverhalten, die Pragmatik betreffend

Synonyme zu pragmatisch

anwendungsbezogen, den Erfahrungen entsprechend, handlungsbezogen, ideologiefrei, lösungsorientiert, sachbezogen

Aussprache

pragmatisch🔉, österreichisch auch: […ˈmat…]

Herkunft

lateinisch pragmaticus < griechisch pragmatikós = in Geschäften geschickt, tüchtig

Grammatik

Steigerungsformen

Positivpragmatisch
Komparativpragmatischer
Superlativam pragmatischsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-pragmatischer-pragmatische-pragmatisches-pragmatische
Genitiv-pragmatischen-pragmatischer-pragmatischen-pragmatischer
Dativ-pragmatischem-pragmatischer-pragmatischem-pragmatischen
Akkusativ-pragmatischen-pragmatische-pragmatisches-pragmatische

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderpragmatischediepragmatischedaspragmatischediepragmatischen
Genitivdespragmatischenderpragmatischendespragmatischenderpragmatischen
Dativdempragmatischenderpragmatischendempragmatischendenpragmatischen
Akkusativdenpragmatischendiepragmatischedaspragmatischediepragmatischen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinpragmatischerkeinepragmatischekeinpragmatischeskeinepragmatischen
Genitivkeinespragmatischenkeinerpragmatischenkeinespragmatischenkeinerpragmatischen
Dativkeinempragmatischenkeinerpragmatischenkeinempragmatischenkeinenpragmatischen
Akkusativkeinenpragmatischenkeinepragmatischekeinpragmatischeskeinepragmatischen

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. auf die anstehende Sache und entsprechendes praktisches Handeln gerichtet; sachbezogen

    Beispiele

    • eine pragmatische Politikerin
    • eine pragmatische Betrachtungsweise
    • pragmatische Mittel anwenden
    • pragmatisch denken, vorgehen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • pragmatische Geschichtsschreibung (Geschichtsschreibung, die aus der Untersuchung von Ursache und Wirkung historischer Ereignisse Erkenntnisse für künftige Entwicklungen zu gewinnen sucht)
    • Pragmatische Sanktion (1713 erlassenes Grundgesetz des Hauses Habsburg über die Unteilbarkeit der habsburgischen Länder und die Erbfolge)
  2. das Sprachverhalten, die Pragmatik (3) betreffend

    Gebrauch

    Sprachwissenschaft

Blättern

↑ Nach oben