ob­li­ga­to­risch

Wortart: Adjektiv
Gebrauch: bildungssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: obli|ga|to|risch
Alle Trennmöglichkeiten: ob|li|ga|to|risch
Beispiel: obligatorische Stunden (Pflichtstunden)

Bedeutungsübersicht

  1. durch ein Gesetz o. Ä. vorgeschrieben, verbindlich
  2. (meist spöttisch) obligat

Synonyme zu obligatorisch

angeordnet, bindend, endgültig, fest[stehend], nicht fakultativ, unabänderlich, unumstößlich, unwiderruflich, verbindlich, verpflichtend, vorgeschrieben; (bildungssprachlich) definitiv; (österreichisch, sonst veraltet) obligat

Antonyme zu obligatorisch

fakultativ

Aussprache

Betonung: obligatorisch🔉

Grammatik

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-obligatorischer-obligatorische-obligatorisches-obligatorische
Genitiv-obligatorischen-obligatorischer-obligatorischen-obligatorischer
Dativ-obligatorischem-obligatorischer-obligatorischem-obligatorischen
Akkusativ-obligatorischen-obligatorische-obligatorisches-obligatorische

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderobligatorischedieobligatorischedasobligatorischedieobligatorischen
Genitivdesobligatorischenderobligatorischendesobligatorischenderobligatorischen
Dativdemobligatorischenderobligatorischendemobligatorischendenobligatorischen
Akkusativdenobligatorischendieobligatorischedasobligatorischedieobligatorischen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinobligatorischerkeineobligatorischekeinobligatorischeskeineobligatorischen
Genitivkeinesobligatorischenkeinerobligatorischenkeinesobligatorischenkeinerobligatorischen
Dativkeinemobligatorischenkeinerobligatorischenkeinemobligatorischenkeinenobligatorischen
Akkusativkeinenobligatorischenkeineobligatorischekeinobligatorischeskeineobligatorischen

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. durch ein Gesetz o. Ä. vorgeschrieben, verbindlich

    Herkunft

    lateinisch obligatorius

    Beispiele

    • obligatorische Vorlesungen
    • für diese Ausbildung ist das Abitur obligatorisch
    • obligatorisch zu belegende Fächer
  2. obligat (1b)

    Gebrauch

    meist spöttisch

Blättern

↑ Nach oben