lei­der

Wortart: Adverb
Häufigkeit: ▮▮▮▮

Rechtschreibung

Worttrennung: lei|der
Beispiel: leider Gottes <entstanden aus (bei dem) Leiden Gottes>

Bedeutungsübersicht

bedauerlicherweise, zu meinem, deinem usw. Bedauern

Beispiele

  • leider habe ich keine Zeit
  • ich habe leider keine Zeit
  • »Hast du Zeit?« – »Leider nicht!«/»Leider nein!«
  • »Ist er wieder da?« – »Leider ja!«
  • leider, leider sind wir dazu nicht in der Lage

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu leider

bedauerlicherweise, fatalerweise, traurigerweise, unerfreulicherweise, unglücklicherweise, zu allem Unglück, zu jemandes Bedauern, zu jemandes Leidwesen; (gehoben) unseligerweise; (umgangssprachlich) blöderweise, dummerweise, Gott sei's geklagt, leider Gottes

Aussprache

Betonung: leider🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch leider, althochdeutsch leidir, eigentlich Komparativ von leid (mittelhochdeutsch [Adverb] leide, althochdeutsch leido)

Blättern

↑ Nach oben