Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

lau­ten

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: lau|ten
Beispiel: die Antwort lautet …

Bedeutungsübersicht

  1. einen bestimmten Wortlaut haben
  2. (gehoben) sich in bestimmter Weise anhören
  3. einen bestimmten Inhalt haben

Synonyme zu lauten

  • den Namen haben, genannt werden, heißen, sich nennen
  • sich anhören, klingen, tönen; (gehoben) sich ausnehmen

Aussprache

Betonung: lauten🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch lūten, althochdeutsch (h)lūtēn, zu laut

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singular 
 
 er/sie/es lauteter/sie/es laute 
Plural 
 
 sie lautensie lauten 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singular
 
 er/sie/es lauteteer/sie/es lautete
Plural
 
 sie lautetensie lauteten
Partizip I lautend
Partizip II gelautet
Infinitiv mit zu zu lauten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. einen bestimmten Wortlaut haben

    Beispiele

    • das Gesetz lautet: …
    • sein Auftrag lautet dahin, dass …
    • »Keine Experimente«, so lautete die Parole
  2. sich in bestimmter Weise anhören

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • das lautet gut, ganz vernünftig, wenig tröstlich
    • die Nachrichten lauteten schlecht
  3. einen bestimmten Inhalt haben

    Beispiele

    • die Anklage lautet auf Mord
    • das Urteil lautet auf 18 Monate Gefängnis
    • die Firma lautet auf den Namen … (wird unter dem Namen … geführt)
    • auf wessen Namen lauten die Papiere? (auf wessen Namen sind die Papiere ausgestellt?)

Blättern

↑ Nach oben