Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

kräf­tig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: kräf|tig

Bedeutungsübersicht

    1. über Körperkraft verfügend, [in der äußeren Erscheinung] von körperlicher Kraft zeugend
    2. von gesundem Wuchs zeugend; gut entwickelt und widerstandsfähig
    1. in hohem Maße ausgeprägt, vorhanden; intensiv, heftig, stark
    2. mit Nachdruck und Entschiedenheit
  1. reich an Nährstoffen; gehaltvoll
  2. in derb-deutlicher Weise geäußert; ziemlich grob

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu kräftig

Aussprache

Betonung: krạ̈ftig
Lautschrift: [ˈkrɛftɪç] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch kreftic, althochdeutsch chreftīg

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. über Körperkraft verfügend, [in der äußeren Erscheinung] von körperlicher Kraft zeugend

      Beispiele

      • ein kräftiger Mann, Junge
      • ein kräftiger Schlag, Hieb
      • eine kräftige Konstitution, Natur haben
      • sein Körper ist kräftig und durchtrainiert
      • kräftig gebaut sein
      • sie fühlt sich wieder kräftig
    2. von gesundem Wuchs zeugend; gut entwickelt und widerstandsfähig

      Beispiele

      • kräftige Pflanzen
      • die Sträucher sind schon recht kräftig
    1. in hohem Maße ausgeprägt, vorhanden; intensiv, heftig, stark

      Beispiele

      • ein kräftiges Hoch
      • kräftigen Hunger haben
      • einen kräftigen (großen) Schluck nehmen
      • kräftige Farben
      • es weht eine kräftige (heftige) Brise
      • ein kräftiger (deutlich wahrnehmbarer) Geruch, Geschmack
      • es regnete, schneite kräftig
    2. mit Nachdruck und Entschiedenheit

      Beispiele

      • für jemanden, etwas kräftig eintreten
      • jemandem kräftig die Meinung, seine Meinung sagen
  1. reich an Nährstoffen; gehaltvoll

    Beispiele

    • eine kräftige Mahlzeit zu sich nehmen
    • kräftiges Brot, Futter
    • <substantiviert>: etwas Kräftiges essen
  2. in derb-deutlicher Weise geäußert; ziemlich grob

    Beispiele

    • ein kräftiger Ausdruck, Fluch
    • eine kräftige Sprache führen

Blättern

↑ Nach oben